Motivation
wer?
Was wir nicht sind
Organisatorisches
Betreuer
Kontakt

Unsere Motivation für dieses Ferienlager

„Agent Academy – Agent für einen Sommer“. Unser Vorzeigeprojekt ist ein Camp der außergewöhnlichen Art. Jeder der sich schon einmal wie Ethan Hunt in „Mission Impossible“ fühlen wollte ist hier richtig. Wir entführen unsere Teilnehmer in ihren eigenen Film.

Was genau ist das Ganze jetzt eigentlich?
Sicher ist Ihnen beim Durchlesen der Seite dieser Satz mindestens einmal in den Sinn gekommen. Da es sich hierbei um eine sehr neue Art von Ferienlager handelt besteht Erklärungsbedarf:

In erster Linie ist die Agent Academy ein normales, spannendes Ferienlager was die Rahmenbedingungen betrifft. Geleitet und organisiert von Personen, die schon viele Jahre Camps gestalten, betreuen und durchführen.  Unsere Teilnehmer werden intensiv und verantwortungsvoll von pädagogisch geschulten Betreuern umsorgt. Auch viele Programminhalte sind "alte Bekannte": Outdooraktivitäten, Bogenschießen, Erste Hilfe- und Funkkurse, GPS-Geländesuche, usw. Daneben gibt es einige speziell erstellte Aktivitäten wie die Matrix-Mission, in welcher mehrere Teilnehmer (jeder vor seinem eigenen Computer) im Team zusammenarbeiten müssen um gemeinsam aus der Matrix zu entfliehen, Roboter-Missionen wobei die Roboter selbst gebaut und programmiert werden müssen und vieles mehr.

Roboterbau Kind mit Koffer GPS und Karte


Der große Unterschied zu anderen Camps ist die gigantische und durchgehende Geschichte um das ganze Ferienlager herum. Jeder Teilnehmer und Betreuer ist Teil dieser Geschichte und trägt sie mit. Dies geht hin bis zu einer eigenen Sprache - Wasch- und Schlafräume? Nicht auf der Agent Academy. Wir suchen die Hygiene-Sektion auf und schlafen in den Team-Quartieren.
Schon bei der Anreise erwartet unsere Teilnehmer der erste Kontakt mit dieser Welt: der Check-In am Agenten Terminal. Mittels Karte und Fingerabdruck wird sich angemeldet und anschließend die Wochenaktivitäten gebucht.
Um diese Umgebung zu verwirklichen betreiben wir einen immensen Aufwand. Von der kompletten Umgestaltung des Ferienheims in eine High-Tech Welt mit realistischen Requisiten und Ausrüstung, eigens erstellter Software, Check-In am Agenten-Terminal mit Fingerabdruckscannern, Displays an den Wänden, eigene Bekleidung und Bezeichnungen und vielem mehr.

Cowboy und Indianer - aber zeitgemäß!
Wenn man so als Erwachsener zurück denkt – wie schön war es damals mit Freunden Cowboy und Indianer zu spielen? Oder seinen Helden beziehungsweise Heldin aus der Lieblings-Fernsehserie? Und jetzt stellen Sie sich vor, was man mit einem entsprechenden Umfeld und Ausrüstung, motivierten Betreuern, viel Phantasie und Enthusiasmus erst für eine Welt mit einer ganzen Gruppe von Kindern schaffen kann. Wir wollen mit unseren Teilnehmer diese Abenteuer wieder aufleben lassen und „nicht nur passiv vor dem Bildschirm konsumieren“.

Mädchen Mission Impossible Finger Notebook und Pässe

Nichts von der Stange, jedes Camp ist anders
Unser Gedanke und unsere Motivation bei der Ausarbeitung dieser Idee war es, dem einheitlichen Modell der Standard-Ferienlager zu entfliehen. Wir bieten nicht nur Aktivitäten an sondern beziehen unsere Teilnehmer in eine großartige Geschichte ein und schaffen für eine Woche unsere eigene Welt.
16 Jahre Erfahrung und Spaß mit den ComputerCamps haben uns inspiriert eine Alternative zu schaffen für ein Camp abseits des Computers um den Reiz an anderweitigen Freizeitaktivitäten zu wecken.

Gelebtes Abenteuer
So tief in Geschichten eintauchen konnten bisher nur die Mitglieder der Pfadfinder mit ihren legendären Feriencamps – wir bieten diese einzigarte Form des Freizeitspaßes erstmals für jedermann (beziehungsweise jederkind) an.


agent fuer einen sommer
Die Agenten Akademie
Das Agenten Training
Die Missionen
Termine
Absolventen
Medienarchiv
Ausrüstung